Fotoshooting Breakdance Making Of Magdeburg Wissenschaftshafen


Fotoshooting am Wissenschaftshafen Magdeburg – Making-Of

Vor kurzem hatte ich ein Foto-Shooting mit Breakdancer Johannes am Wissenschaftshafen in Magdeburg. Mit dabei waren ein paar Blitze und Rauchpatronen – und hier kommen die Ergebnisse mit zugehörigem Making-Of :)


Foto Location 1 – das Bahnstopperdings

Ich hab keine Ahnung, wie die Gestelle am Ende der Bahnstrecke heißen – auf jeden Fall gibts davon am Wissenschaftshafen eine ganze Menge und die eignen sich hervorragend als Fotolocation :)

Breakdance Fotoshooting Magdeburg

Das Foto an Location 1

Von rechts hat uns der Elinchrom Ranger Quadra Licht spendiert – von links kam die günstige Alternative, ein Yongnuo Speedlite *Amazon Partnerlinks.

Making Of Fotoshooting Breakdance

Der Lichtaufbau an Fotolocation 1

Warum ich zwei Speedlites auf der linken Seite stehen habe? Dafür gibt es gleich drei Gründe:
1. Die Teile haben nicht so viel Power wie der Ranger
2. Zwei auf halber Leistung laden schneller als einer auf voller Leistung
3. Weniger Leistung am Speedlite bringt uns schnellere Abbrennzeiten, welche wir bei Bewegung brauchen – deshalb Leistung runter und mehr Blitze aufstellen

Ein paar Details zur Abbrennzeit und anderen Spezifikationen von Blitzen habe ich schon einmal hier erläutert:
Eigenschaften von Foto-Blitzen



Breakdance Fotoshooting Wissenschaftshafen

Nun qualmt es :)

Die Vanessa steht da übrigens nicht faul rum, sondern hält das Stativ, damit der Wind es nicht umweht – ist bei so einem großen Schirm draußen immer etwas kritisch.
Der Qualm kommt aus Rauchpatronen, die wir außerhalb des Bildausschnittes platziert haben – die gibts relativ günstig hier: Rauchpatronen *Amazon Partnerlinks

Einfach anzündigen und schon qualmt es.

Ich bin ziemlich weit weg vom Model, damit der Kran im Hintergrund perspektivisch nicht zu klein wird.
An der Kamera waren ISO 100, Bende 7,1 und 1/100s eingestellt.

Foto Location 2 – Fassade und Straße

Nach der ersten Location haben wir ein paar Bilder vor einer Häuserfassade gemacht.

Foto Rauch Breakdance

Auch hier raucht es

Fotos Magdeburg

ISO 100 – Blende 8 – 1/125s

Gleich neben dem Gebäude haben wir auf der Kopfsteinpflaster-Straße die nächsten Fotos geknipst – diesmal mit viel Bewegung.

Fotoshooting Breakdance

Das ist dann sozusagen Streetdance ;)

Huch? Alles ringsrum schwarz? War denn nun plötzlich schon Nacht? Nein, nein – aber wir haben genügend Power aus unseren Blitzen um das restliche Dämmerungslicht bedeutungslos werden zu lassen. Zwei Speedlites von links, Ranger von rechts, Speedlite von vorn links.

Making Of Fotoshooting Magdeburg

Der Lichtaufbau für die Fotos auf der Straße

Obwohl das Bild nur mit 1/100s belichtet ist, wurde die Bewegung durch die Blitze eingefroren.
Diesen Vorteil von Blitzen habe ich ja hier schon einmal erläutert:
Vorteile von Blitzen

Breakdance Fotos

Noch eins aus der Serie

Foto Location 3 – Die Waggons

Nun wurde es so langsam doch richtig dunkel draußen, was die Arbeit etwas erschwert hat. Das nächste mal werd ich mir für Fotos im Dunkeln eine Stirnlampe mitnehmen.
Als letzte Location habe ich mir ein paar alte Waggons ausgesucht, von denen einer offen war. Ein paar Rauchpatronen waren auch noch übrig – da liegt es doch nahe den Waggon optisch abzubrennen, oder? :)

Fotoshooting Rauch Qualm Waggon

Jetzt aber schnell raus da.. ;)

Die Rauchpatronen waren im Waggon, Vanessa hat den Qualm mit einem Reflektor raus gewedelt und wird das wahrscheinlich nie wieder freiwillig machen ;)
Außerdem war im Waggon noch ein Speedlite mit orangener Filterfolie um das Feuer im Inneren vorzutäuschen. Die Front der Waggons wurde mit den restlichen Blitzen beleuchtet.

Portrait Foto Magdeburg

Ein Portrait gehört immer dazu :)


Euch hat der Beitrag gefallen? Dann teilt ihn gern mit anderen.


2 Kommentare

Tom

Welche Rauchpatronen hast du benutzt? 18, 60 oder 430?

Stefan Berger

Die 18er, die oben auch verlinkt sind, hab ich genommen. Hat dafür völlig ausgereicht.
Meist hab ich 2 Stück davon für ein Bild genommen – lässt sich aber besser dosieren, wenn man mehrere schwache nimmt statt einer großen, finde ich.
Insgesamt hab ich fürs Shooting 12 Stück verwendet, also 2 1/2 Packungen.



Sag deine Meinung